Weingut Felsenkeller Hof
×
 x 

0
Shopping cart
0

Beitragsseiten

Folgend haben wir unsere Rebsorten genauer für Sie erklärt. Wählen Sie die gewünschte Sorte im Menü rechts aus:

Dazu werden zu jeder Sorte die entsprechenden Produkte aus unserem Shop angezeigt.


 

Riesling

Der Riesling ist die bedeutendste Rebsorte im deutschen Weinbau. Keine andere weiße Sorte ist in der Lage so viele verschiedene Weinstile hervorzubringen und dabei doch immer ihre Sortencharakteristik zu bewahren wie der Riesling.

Der halbtrockene Riesling aus unserem Felsenkeller passt hervorragend zu feinen Gemüsesorten sowie zu delikaten Fischgerichten. Auch ist er ein sehr schöner Begleiter zu milden Käsesorten. Ideal ist er auch als Aperitif zu genießen.

 


 


 

Silvaner

Vermutlich stammt der Silvaner von Wildreben aus dem Donaugebiet ab. Der Silvaner stellt hohe Ansprüche an den Boden auf dem er wächst. Er gilt auf frostfreien Böden als ertragssicher und hat eine mittlere Reifezeit.

Aus unseren Silvanertrauben keltern wir einen trockenen Weißwein mit besonders milder Säure, der mit seinem dezenten Duft und seinen zarten Fruchtnoten ideal zum Essen geeignet ist. Silvaner passt zu Fisch- und Fleischgerichten, zu Geflügel oder vegetarischen Speisen. Als leichter, frischer Terrassenwein schmeckt er ebenso gut wie zum kalten Abendessen mit Aufschnitt und Käse.

 


 


 

Grauer Burgunder

Die genaue Herkunft dieser Mutation des Blauen Spätburgunders liegt im Dunkel der Geschichte verborgen. Der Grauburgunder ist eine empfindliche Rebsorte. Er erreicht nur auf genügend warmen und tiefgründigen Löß- und Kalkböden hohe Mostgewichte. Der Graue Burgunder ist sehr trocken und kräftig, dabei stoffig und bleibt sehr anhaltend am Gaumen.

Als Begleiter zum Essen harmoniert er hervorragend mit kräftigen Fleisch- und Fischgerichten, Pasta, Wildgeflügel und Käse.

 


 


 

Weißer Burgunder

Auch beim Weißen Burgunder handelt es sich wie beim Grauen Burgunder um eine Mutation aus der Pinot-Familie. Der Weißburgunder stellt hohe Ansprüche an Boden und Lage.

Unser trockener Weißburgunder passt sehr schön zu hellem Fleisch, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchten, sowie gut gekühlt an lauen Sommerabenden als Terrassenwein.

 


 


 

Portugieser

Der blaue Portugieser ist eine alte Rebsorte. Ihre Herkunft kann heute nicht mehr eindeutig belegt werden. Die Rebsorte ist äußerst Frostempfindlich, und möchte keinesfalls auf schweren und feuchten Böden stehen. Im Weingut Felsenkeller-Hof wird der Portugieser auf zwei Arten ausgebaut. Einmal als milde und spritzige Rosevariation, und als samtig milder Rotwein.

Der Weißherbst ist zu Schweinefleisch, Geflügel oder Käse sehr zu empfehlen. Der Rubinrote Rotwein ist ein toller Begleiter zu Wild, Rindfleisch und herzhaften Gratins.

 


 


 

Bacchus

Die Rebsorte wurde in der Bundesforschungsanstalt für Rebzüchtung in der Pfalz gezüchtet. Die Reben bevorzugen tiefgründig, nährstoffreiche Böden. In unserem Sortiment werden Sie eine fruchtig milde Bacchusvariation und eine fein liebliche Auslese finden.

Die Bacchus Auslese ist eine interessante Kombination mit sehr würzigen Blauschimmelkäse wie Roquefort oder Gorgonzola.

 


 


 

Faberrebe

Die Faberrebe ist eine Züchtung aus dem Jahr 1929. Die Rebsorte wird heute nur noch sehr selten angebaut und verlangt frostgeschützte Standorte.

Unser Faber Spätlese ist lieblich, fruchtig und gut gekühlt ein ansprechender Begleiter zum Dessert.

 


 


 

Dornfelder

Der Dornfelder ist wohl die bekannteste Rotwein-Neuzüchtung. Ein wahrer Senkrechtstarter. Die Reben sind wenig krankheitsanfällig mit hohen Ansprüchen an den Boden, für sandige oder steinige Standorte sehr ungeeignet. Unser Dornfelder ist tiefrot und trocken ausgebaut mit einem intensiven Fruchtaroma.

Er ist ein vielseitiger Essensbegleiter zu würzigen Gerichten, Rinderbraten, Gulasch, Wild und Käse, ebenso wie zu einem kräftigen Schinkenbrot.

 


 


 

Regent

Die Neuzüchtung Regent ist eine Rebsorte des Instituts für Rebenzüchtung in der Südpfalz. Er ist Resistent gegen Pilzerkrankungen sowie verschiedene andere Krankheiten. Der Regent verlangt milde, windgeschützte Lagen. Ein Jahr Lagerung im Eichenholzfass (Barrique) gibt unserem Regent Zeit zum Reifen.

Er überzeugt durch kräftige Struktur mit reifen Gerbstoffen und feinen Röstaromen mit einem Anklang von Mocca. Er ist ein gehaltvoller Begleiter zu Braten- und Wildgerichten, kräftigem Käse, Schinken und Geräuchertem.